[Portrait] 22 Februar 1943 : Sophie Scholl ist tot – Léa Paire

Sophie_SchollIhre Leiche wird aus einer Zelle entfernt. Vorher hatte sie das Recht gehabt, ihre letzte Zigarette mit Hans und Willi zu rauchen. Sie genoss noch diesen letzten Augenblick, noch war sie am Leben, auf ihrem Gesicht floss keine Träne, weil sie für ihr Engagement sterben wird, das war nicht vergeblich. Als sie die Zigarette teilten, tauschten sie auch intensive Blicke, voll von brüderlicher Liebe, voll von Hoffnung und Kraft.

Das Schweigen wird von zwei Männer unterbrochen, die ins Zimmer eintreten, um Sophie Handschellen anzulegen. So ein herrlicher Tag, die Sonne scheint gegen ihr Gesicht, als sie zum Fallbeil läuft. Sophie ist bis zum Ende mutig, sie zeigt kein Zeichen der Angst und sieht die Nazis voller Trotz an. Und das Fallbeil fällt, um sie zu töten.

Was hat diese junge Frau Schlimmes gemacht ? Nichts. Oder doch : Vieles. Sie war so mutig, dass sie ihr Leben für die Freiheit opferte.

« So ein herrlicher Tag, und ich soll gehen. Aber was liegt an unserem Leben, wenn wir es damit schaffen, Tausende von Menschen aufzurütteln und wachzurütteln. »

Léa Paire – Première ES

2 réflexions au sujet de « [Portrait] 22 Februar 1943 : Sophie Scholl ist tot – Léa Paire »

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *